Laimer Maibaumfreunde e.V. - Für einen Maibaum auf dem Laimer Anger in München Laim
Laimer Maibaumfreunde e.V. - Für einen Maibaum auf dem Laimer Anger in München Laim Laimer Maibaumfreunde e.V. - Für einen Maibaum auf dem Laimer Anger in München Laim
VorstandSatzungAufnahmeantrag
Spendenkonto:
IBAN:
DE03701500000087216792 BIC:
SSKMDEMM

Maibaumchronik

Hau ruck!

Von Andrea Schlaier

Ein großzügiger Münchner Bauer mit Waldbesitz, das wär's jetzt für die Laimer Maibaumfreunde, denn der könnte dem Verein einen Baum spendieren. Es müsste ja auch kein Prachtexemplar sein. Schließlich haben sich die Mannen zuletzt auch mit weniger zufrieden gegeben und den in der Öffentlichkeit einst als "Hungerfichte" verunglimpften Christbaum in die Höhe gestemmt, der Weihnachten 2011 den Münchner Marienplatz zierte. Der Stamm war nach langem Sehnen und politischer Auseinandersetzung der erste, den sie überhaupt in der gefühlten Mitte des Viertels 2012 auf dem Laimer Anger aufstellen durften. Doch aus Sicherheitsgründen muss in diesem Jahr ein neuer her, und für den fehlt dem Verein das Geld. Die rot-grüne Mehrheit im Bezirksausschuss (BA) weigert sich hartnäckig, dafür auch nur einen Cent springen zu lassen.

Mit dieser Tradition haben es SPD und Grüne im Viertel nicht so sehr. Jahre stemmten sie sich dagegen, dass sich mitten in Laim überhaupt derartiges Brauchtum erhebt. Doch die Maibaumfreunde um den Vorsitzenden Hans Rotter ließen nicht nach - und die Scharen von jungen Familien und Laimern, die 2012 dann zur Premiere auf den Anger strömten, gaben ihnen recht in der Einschätzung, dass die Leute im Quartier froh sind, wenn hier mal was Hübsches geboten wird. Und zu erzählen gab's auch was, schließlich wurde das geschätzte Stück Holz einmal in einer heimatkrimitauglichen Nachtaktion ums Haar und einmal tatsächlich geklaut.

Seit die geschmückte 15 Meter lange Zier auf dem Anger in die Höhe ragt, zieht auch das Maibaumfest jedes Jahr - sofern das Wetter mitspielt - viele Traditionslustige an. Das Sponsoring für diese Feier unterstützen auch die Roten und Grünen im Bezirksausschuss mit jährlich über 3000 Euro. "Ich kann mich aber erinnern, dass ausgemacht war, dass wir mit den Folgekosten beim Aufstellen künftig nicht mehr belästigt werden wollen", grätschte stellvertretende BA-Vorsitzende Jutta Hofbauer (Grüne) jetzt dazwischen, als der entsprechende Antrag im Gremium landete. Schließlich summierten sich dann der Zuschuss für die Feier und das Aufstellen auf 7000 Euro. SPD-Fraktionssprecherin Martha Mertens war das ebenfalls zu üppig: "Eigentlich ist ein Verein dazu da, dass die Ehrenamtlichen auch mit anpacken". Außerdem könne man sich ja auch mal bei der Geschäftswelt um finanzielle Unterstützung bemühen. "Aber es ist halt einfacher, zum BA zu gehen", setzte Kulturausschuss-Vorsitzende Margit Meier (SPD) spitz nach.

Nun, gab Alexandra Gaßmann (CSU) zu bedenken, sei es mit der Muskelkraft im Fall der Maibaumfreunde aber so eine Sache. "Viele 25-jährige, kräftigen Männer haben die nicht, eher um die 70-Jährige, die den schweren Baum besser nicht hochhieven sollten." Nicht, dass der dann beim Fest noch umfällt, sprang Simon A. Löfflad (FDP) der Kollegin bei. Und baumstiftende Waldbesitzer habe man im Gegensatz zu Vereinen an den Stadträndern auch nicht in den eigenen Reihen, argumentierte Josef Kirchmeier (CSU). Parteikollege Alexander Schöttl setzte nach: "Der Maibaum ist für alle Laimer und das Geld nicht für irgendwelche Schränke in irgendwelchen Kindereinrichtungen, die wir auch unterstützen."

Der Vereinsvorsitzende Hans Rotter appellierte schließlich ein letztes Mal an den rot-grünen Block: "Sind's doch nicht so fürchterlich dagegen. Wir haben die Kosten sowieso runterfrisiert." Aber es war nichts zu machen, unterstützt wird das Maibaumfest nun wie gehabt mit nur gut 3200 Euro. Den Baum muss der Verein, der dafür einzig die Stimmen der Minderheit aus CSU und FDP hinter sich wusste, nun alleine stemmen.

SZ vom 12.02.2016

Eingetragen am 12.02.2016

Zurück

RSS Newsfeed
Alle Laimer Maibaumfreunde e.V. News können Sie auch als RSS Newsfeed abonnieren, klicken Sie einfach auf das XML-Symbol und tragen Sie die Adresse in Ihren Newsreader ein!

©2019 Laimer Maibaumfreunde e.V.
Driven by <TAGWORX.CMS />